Aerosmith reiht sich die Riege der Stars mit eigener Show

Dass Las Vegas die Stadt des Glitzers, Glamours und Kuriositäten ist, weiß jeder. Und dass in der Stadt inmitten des Bundesstaates Nevada fast alles möglich ist, auch. Größen des Sports, des Films und der Künstlerwelt geben sich in dieser Stadt die Klinke in die Hand. Und wer dort Fuß gefasst hat und als Künstler und Star des Showgeschäftes eine eigene Show bekommt, hat es tatsächlich geschafft und kann sich stolz mit erhobene Hauptes als Besonders schätzen und sich in die Riege der legendären Shows und Stars in Vegas einreihen. > mehr erfahren


Und genau das ist nun auch der amerikanischen Rockgruppe Aerosmith gelungen. Sie bekommen am kommenden Frühjahr ihre ganz eigene Spielwiese in Vegas mit festen Konzertreihen. Das ist nicht nur außergewöhnlich selbst für weltweit erfolgreiche Künstler der Branche. Es ist ein ganz besondere Ehre in Vegas zu den Künstlern mit "concert residencies" zu gehören. So zumindest berichtet der Gitarrist der Band, Joe Perry von den zukünftigen Plänen der Rockband. Mit dem Song "Walk this way" zementiert die Band genau diesen Weg. Denn sie wollen laut eigener Ausage einmal etwas anderes ausprobieren und nicht mehr von Konzert zu Konzert tingeln müssen. Für Aerosmith-Fans ein absolutes Highlight und die Chance, die Band hautnah in Vegas erleben zu können.



Auf der Bühne mit Frank Sinatra, Lady Gaga und Guns N' Roses



Feste Konzertreihen in Vegas als Gesamtpaket zugeschnürt zu bekommen, ist eine besondere Auszeichnung für jeden noch so erfolgreichen und gestandenen Künstler. Das ist noch heute Fakt und wird auch dementsprechend gebührend gefeiert. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass beispielsweise Lady Gaga bei einem einzigen Konzert in Vegas rund eine Million Dollar in die Tasche stecken kann. Der Weg nach Nevada in die Glitzerstadt und auf den Bühnen von Sin City dauerhaft zu stehen, ist eine Ehre und ein Glücksgriff zugleich. Denn aus finanzieller Sicht allein, sind die Konzertreihen-Abos für jeden Künstler ein Geldregen besonderer Güte. Was früher einmal nur für ausgesuchte Künstler als letzte Reise ihrer Karriere und I-Tüpfelchen galt, ist heutzutage eher von glamourösem Charakter und da spielt das Stadium des Erfolgs als Künstler so recht keine tragende Rolle. Wer gut im Showbiz ist und sich über Jahre oder auch Jahrzehnte hinweg dort erfolgreich etablierte, hat durch aus Chancen, irgendwann einmal in Vegas auf großen Bühnen in Dauerschleife stehen zu können und dabei das Gelder der üppigen Gagen schaufeln kann. Die Zeiten von Frank Sinatra und Elvis Presley, die zum Abschluss ihrer Karriere noch einmal in Vegas auftraten, sind Schnee von gestern. Mit den Shows von Celine Dion, Brtiney Spears, Meat Loaf, elton John, Guns N' Roses, Mötley Crüe ond sogar den jungen DJs der Zeit, wie David Guetta oder Calvin Harris, steht Vegas für alle Künstler und Musikrichtungen offen, sofern sie erfolgreich und begehrt genug sind. Denn darauf zielt schließlich das Engagement der Hotelbesitzer der Stadt. Desto erfolgreicher und begehrter der Star ist, umso voller die jeweiligen Shows und eben auch die Buchungen der Hotelzimmer und Suiten. Spektakulär, einzigartig und außergewöhnlich muss es sein, nur das zählt schließlich in Vegas.



Aerosmith - die Legende des amerikanischen Rocks



Nun hat es auch die Band rund um Gitarrist Joe Perry und Sänger Steven Tyler erwischt. Sie stehen ab Frühjahr 2019 auf den Bühnen von Las Vegas mit ihren eigenen Konzertreihen. Müde vom Tingeln der Konzerte weltweit wollen sie das etwas Andere auf den Bühnen der Glitzerstadt erleben. Aerosmith gehört zu den erfolgreichsten Rockbands, die die USA zu bieten hat und schon allein seit Gründung 1970 er Band, hat sie schlappe 150 Tonträger verkauft. Damit steht sie ebenfalls zu den langfristig gesehen erfolgreichsten Bands. Mit unzähligen Songs katapultierte sich die Band immer wieder in den Charts nach ganz vorne. Trotz einiger Drogenexzesse der "Toxic Twins", wie man StevenTyler und Joe Perry betitelte, haben sie es geschafft, über viele Jahrzehnte ihre Position als eine der erfolgreichsten Rockbands überhaupt auf den Bühnen der Welt zu stehen. Für Aerosmith-Fans ist die anstehende Konzertreihe der Band ein wahrer Segen. Denn Karten sind für alle Konzerte schon bald erhältlich und somit kann eine Reise in die Staaten und in den Westen der USA mit einem Konzertbesuch verknüpft werden. Aerosmith bekamen 2001 den Eintritt in die rock and Roll Hall of Fame und konnten sich etliche Preise abholen, Darunter den MTV-Icon-Award, und auch die Ehre für den Song "I don't want to miss a thing" in die US-Billboard-Charts zu rutschen. Die Band zeigte sich immer offen für Neues und Außergewöhnliches. Das zeigt auch der damalige Song "Walk this way", der weltweit höchst erfolgreich war, der dann 1986 von der Rapper-Band Run-D.M.C. gecovert wurde. Auch hier standen die Rocker mit den Rappern auf einer Bühne und der außergewöhnliche Song zweier völlig verschiedener Musikgruppen und Musikrichtungen wurde über Nacht zum Kassenschlager.


Dieser Artikel wurde am Samstag den 23.02.2019 21:35 erstellt und ist relavant zu Aerosmith, Rock, Shows, Hall of Fame, Frank Sinatra, Lady Gaga , Guns N' Roses.