Auf diese neuen Attraktionen können sich Vegas-Freunde in Zukunft freuen

Dass Las Vegas niemals schläft zeigt sich täglich in dieser einzigartigen und pulsierenden Stadt. Doch dass sie immer wieder auf neue Ideen und Fantasien aufbaut, um noch imposanter und eindrucksvoller zur wirken, zeigt sich jedes Mal, wenn neue Bauvorhaben und Projekte gigantischer Hotelketten anstehen. Inmitten der Wüste Nevadas erheben sich wahrscheinlich die spektakulärsten Hotels dieser Welt, mit ihren einzigartigen Attraktionen. Und in diesem Jahr sind erneut wieder einige Großprojekte in dieser Richtung angedacht. > mehr erfahren


Schon längst sind es nicht mehr allein die Spielcasinos, die jedes Jahr Millionen Menschen nach Sin City locken. Die unterschiedlichen Attraktionen und spektakulären Highlights lassen die Besucherströme wieder einmal tüchtig anschwellen. Hierzu gehören unter anderem auch Shows, Shopping-Möglichkeiten, Erlebniswelten, sowie auch ganz neue Formen der Unterhaltung.



eSports als neuer Trend, auch in Las Vegas



eSports Arena in Las Vegas

Für Überraschungen ist die Wüstenstadt bekannt und es gibt seit ihrer Existenz kaum ein Jahr, indem nicht wieder irgendeine sensationelle Attraktion auf die Besucher wartet. Dann verwundert es nicht, dass nun auch ein gigantisches Großprojekt namens eSports Arena Las Vegas auf Spielefreaks wartet. Als Gemeinschaftsprojekt starten das Luxor Hotel, direkt am Strip liegend, der MGM-Gruppe und dem Unternehmen Allied eSports dieses hochmoderne Terrain inmitten der Wüstenstadt. Es soll das Aushängeschild dieser Stadt werden und deshalb setzen die Betreiber und Investoren alles daran, um dies auch bestmöglich zu verwirklichen. Seit Anfang 2018 nun steht das Spieleparadies den Besuchern zur Verfügung. Auf rund 30.000 Quadratmetern Grundfläche sollen sich die eAthleten der Neuzeit austoben können. Die mehrstöckige Arenenlandschaft, die auch eine Bühne für öffentliche Wettkämpfe beinhaltet, eine gigantische LED-Übertragungswand und etliche Zuschauerränge hat, wie einem Stadion oder einer Arena üblich, bietet den idealen Boden für eSportler der ganzen Welt.



Mit von der Partie sollen zusätzlich jede Menge Einzelplätze für Spieler vorhanden sein, ein großes Studio für Streaming- und TV-Übertragungen und ein gigantisches Gastroangebot, welches auf die Bedürfnisse der Besucher zugeschnitten und angepasst sein wird. So können auf diesem einzigartigen und monströsen Terrain gleichermaßen eSport-Aktivitäten unternommen werden und tägliche Wettkämpfe ausgeführt werden, Ligaspiele und entscheidende Turniere veranstaltet und durchgeführt werden. Diese Arena soll das Epizentrum für eSports-Erlebnisse werden, so zumindest sehen es Betreiber und Investoren diese einzigartigen Projektes. Sie vergleichen die Zukunft dieses Ortes mit den Austragungsorten wie das Yankee Stadion, der Madison Square Garden oder das Wembley Stadion. Diese Austragungsorte sind für Spieler wie auch Zuschauer Magnetpunkte für diverse Sportarten, die nicht mehr wegzudenken sind. Das soll das Ziel der eSports-Arena in Vegas zukünftig sein.



Mal eben über den Strip schweben



Als nächstes geplantes Highlight in Vegas soll eine Zip-Line aus 38 Metern Höhe darstellen. Sie führt geradewegs über den Strip und für die Entstehung und Verwirklichung dieser außergewöhnlichen Attraktion, greift das Unternehmen Caesars Entertainment in Las Vegas mächtig tief in die Taschen. Rund 20 Millionen US-Dollar soll die rasante Seilbahn-Attraktion schlussendlich kosten. Die neue Fly LINQ Zip-Line soll seine Besucher entweder sitzend oder auch liegend auf zehn nebeneinanderliegenden Bahnen aus einer schwindelerregenden Höhe von rund 38 Metern über den Strip und die Linq Promenade bugsieren können. Schwebend erreichen die Besucher dann schließlich den Straßenabschnitt zwischen dem legendären Flamingo Hotel und dem Linq Hotel. Unzählige Restaurantsw, Bars, Shopping-Malls und Eintertainmentgelegenheiten stehen den Bescuhern auf dieser Meile zur Verfügung. Die geplante Schwebestrecke hoch oben über dem Strip soll etwa 330 Meter bis zum Endpunkt der Fahrt sein. Wer also schwindelfrei ist, sollte dieses Vergnügen ruhig einmal wagen.



Nicht kleckern, sonder klotzen - Wynn setzt Maßstäbe



Dafür ist Las Vegas bekannt. Nicht klein denken, sondern groß in die Tat umsetzten. Der Glücksspielunternehmer Steve Wynn plant einen sensationell großen Vergnügungspark inmitten Las Vegas. Der zukünftige Paradise Park soll ein gigantisches Bauprojekt werden, welches nichts Vergleichbares in Vegas finden wird. Milliardär Steve Wynn hatte die Pläne für dieses außergewöhnliche Ressort schon lange im Ärmel, hinter seinen beiden Hotels Wynn und Encore dieses auch errichten zu können. Seit Anfang des Jahres wird nun fleißig daran gearbeitet, dieses Bauvorhaben fertigzustellen. Geplant sind neben einem Hotel- und Casinokomplex wie in Freizeitparks üblich im Karnevalstil, eine künstlich angelegte Lagune mit einem riesigen Karussell von etwa zehn Metern Durchmesser. Diese beiden Elemente sollen das Herzstück des Parks werden. Ebenfalls soll hier auch eine Zip-Line entstehen und ein Hotel mit 47 Stockwerken und rund 1.500 Zimmern. Dann soll eine große Rennstrecke für Autoscooter-Liebhaber und Fahrer vorhanden sein, ein allabendlicher Umzug mit Floßen, auf denen Besucher mitfahren können und jeden Abend soll ein Feuerwerk den Abendhimmel über Vegas erhellen. Insgesamt soll dieses gigantische Bauprojekt rund 1,6 Milliarden US-Dollar auf einen Schlag verschlingen. Doch Investoren und Unternehmer sind sich sicher, dass auch diese Attraktion von Besuchern gewinnbringend angenommen werden wird.


Dieser Artikel wurde am Dienstag den 21.08.2018 11:02 erstellt und ist relavant zu eSports, Vegas-Freunde, Luxor, MGM, Zip-Line, Wynn.