Die Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten für Spannung, Spaß und spontane Erlebnisse

Sin City schläft niemals und erst recht nicht in der Nacht. Das wird beim Besuch dieser einzigartigen Stadt inmitten der Wüste des Bundesstaates Nevada wohl jedem Touristen klar und deutlich vor Augen geführt. Keine Stadt ist so lebendig, verbirgt so viele Attraktionen, Highlights und Verrücktheiten auf einmal. Und wer Spontanität liebt und den Nervenkitzel sucht, kommt in Las Vegas garantiert auf seine Kosten. Und zwar rund um die Uhr. > mehr erfahren


Vom Heiraten um Mitternacht im Elviskostüm in einer der vielen Weddingchappels, oder beim atemberaubenden Flug über den Grand Canyon im Helikopter. Beim Ausritt gen Sonnenuntergang Richtung Arizona und am Lagerfeuer sitzend. Beim Bungeesprung kopfüber über dem Colorado River schwebend, einer Wüstenfahrt im Buggy, oder auch einfach nur auf einer der vielen Attraktionen der Hotels seinen Adrenalinausschuss auf Vordermann bringen. In Vegas gibt es fast nichts, was man nicht machen und erleben könnte.



Einmal Grand Canyon bitte?



Die Wüste von Las Vegas

Den Grand Canyon live und in Farbe aus nächster Nähe erleben zu könne, ist wohl schon atemberaubend und faszinierend genug. Dies aber auch noch aus schwindelerregender Höhe aus der Vogelperspektive zu wagen,umso mehr. Denn die Helikopterflüge über den South Rim und Canyon sind legendär wie berüchtigt zugleich. Die Piloten der Helis lassen es sich nämlich hin und wieder nicht nehmen, in einem rasanten und abenteuerlichen Kurs durch die Schluchten zu gleiten. Für Passagiere mitunter ein unvergessliches Erlebnis der Superlative, wobei man schon sagen muss, dass man hierbei besonders schwindelfrei und auch flugtauglich sein sollte. Die Landung am Ufer des Colorao Rivers inmitten der Canyonschlucht ist meist inklusive. Den Grand Canyon allerdings auch mit einer geführten Tour zu buchen, ist ebenfalls sehr spannend, da diese Touren zu den absoluten Hotspots führen, die dem Touristen ermöglichen, tatsächlich am Randes des wohl berühmtesten Abgrundes der Welt stehen zu können. Bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang ist dieser Anblick wohl einer der schönsten und atemberaubendsten. Auf eigene Faust kann man den Canyon ebenfalls über den bekannten South Rim ansteuern und auch gleich den Nationalpark erkunden. Auch dies ist faszinierend und unvergesslich zugleich.



Nur fliegen ist schöner



Blick auf Vegas von oben

Wer gerne fliegt, sollte sich nicht nur den Flug über den Canyon im Heli gönnen, sondern auch einen Nachtflug über die Stadt Las Vegas. Wie groß, gigantisch und leuchtend dieses faszinierende Schauspiel einer Wüstenstadt aus der Vogelperspektive ausschaut, zeigt sich bei einem Helikopterflug bei Nacht und besonders über den Strip. Denn dieser ist auch von oben betrachtet eine absolute Augenweide und kann so schnell durch keine weitere Attraktion getoppt werden. Es sei denn, man begibt sich auf den High Roller, dem gigantischen Riesenrad der Stadt. Mit seinen 167 Metern Höhe kann man in aller Seelenruhe die Stadt von oben betrachten und natürlich auch bei Nacht, denn dieses Riesenrad steht rund um die Uhr zur Verfügung. Oder eben dann doch eher etwas gemütlicher, aber nicht minder aufregender wäre die Alternative mit dem Ballon über die Stadt zu gleiten. Fliegen auf besondere Weise kann man auch auf der Achterbahnen der Stadt. Auf dem Stratosphere Tower beispielsweise können Passagiere Schwerelosigkeit in 356 Metern Höhe erleben. Aber auch The Big Shot ist nichts für schwache Nerven. Am New York New York Hotel fährt im Minutentakt fast eine gemütliche aber dennoch spannende Achterbahn entlang. Die Attraktionen eines jeden Hotels allein können sich sehen lassen und wer will kann ganz allein entscheiden, wie hoch der Adrenalinspiegel rasen soll, oder eher nicht. Autorennen a la Fast & Furious können ebenso durchgeführt werden, wie das Baggern mit Bulldozern in der Wüste am Stadtrand von Vegas und einer Wüstenfahrt mit dem Buggy.



Nervenkitzel pur



Den hat garantiert jeder, der sich die Titaniv einmal von innen anschauen konnte, oder auch einen Tauchgang mit Haien durchführt. Denn auch das ist in Vegas immer möglich. Da wäre dann noch die legendäre VooDoo-Zipline, die ihre Passagiere am Rio All-Suite & Casino mal eben am Strip und in der Nacht besonders effektiv von einem Hoteltrakt zum anderen katapultiert, allerdings in einer Geschwindigkeit von rund 50 km/h und ganz weit oben. Das Dinner in the Sky könnte dann ein krönender Abschluss einer Vegasreise sein, bei dem sich der Tisch in atemberaubender Höhe von rund 60 Metern frei schwebend befindet und das Speisen zu einer unvergesslichen Herausforderung entpuppt. Wer Las Vegas aufsucht, um Spaß, Spannung, Nervenkitzel und Erlebnis pur mit nachhause nehmen möchte, kann dies garantiert täglich in dieser verrückten Stadt erleben und auch ausüben. Denn die Möglichkeiten hierfür sind unbegrenzt und rund um die Uhr erreichbar und durchführbar.




Dieser Artikel wurde am Samstag den 13.10.2018 01:29 erstellt und ist relavant zu Erlebnisse, Heiraten, Nervenkitzel, Rundflug, Wüste.