Weihnachten in Las Vegas

Ich bin dann mal weg. Und genau das wünschen sich etliche Menschen exakt zur Weihnachtszeit. Einfach mal dem üblichen Geschenke-Chaos und dem nervenden Weihnachtsstress zu entkommen und vielleicht auch einfach einmal ein Weihnachten der ganz besonderen Art genießen und sich dem Glanz und Glitzer der Superlative hingeben wollen. Warum nicht? Und das funktioniert am besten in einer Stadt der Superlative und der Extreme, nämlich Las Vegas. > mehr erfahren

Denn genau hier kann man mitunter auch mit der gesamten Familie ein Weihnachten vom ganz anderen Stern erleben und genießen, hinein tauchen in die Welt des Gigantischen, denn nach dem typisch amerikanischen Prinzip, "bigger is better", lockt Vegas noch bunter, noch überwältigender und einzigartiger, als die Stadt in Nevada eh schon von Natur aus ist. Einmal ein Weihnachten in Vegas und die ganze Familie will kein anderes Weihnachten mehr.



Klotzen, statt kleckern


Dafür ist Amerika bekannt und das lässt sich auch nicht verleugnen. Zur Weihnachtszeit nach New York zu reisen, ist schon ein ganz besonderer Trip, doch Weihnachten in Las Vegas zu verbringen, toppt das Ganze um ein Vielfaches. Nach dem bekannten Prinzip, dass je mehr auch umso besser ist, steht die ganze Stadt in Nevada Kopf, wenn der Dezember anrückt. Noch mehr Glitzer, Lichter, Leuchtreklamen, gigantische Weihnachtsbäume, die vor glitzerndem Baumschmuck nur so protzen. Straßenzüge, die aussehen, als seinen sie in ein einziges Lichtermeer verwandelt worden. Hotels, die sich untereinander die Stirn bieten und sich mit aufwendigen Dekorationen zu übertrumpfen wissen und Menschen, die sich auf diese besondere Zeit in Vegas mit Freude einstimmen und sich dementsprechend auch immer wieder sehr herzlich und freundlich allen Touristen dieser Welt öffnen.



Malls und Shops in Glanz und Gloria


Die gigantischen Einkaufs-Malls mit ihren unzähligen Einkaufspalästen verwandeln sich zur X-mas Zeit in Lichtermeere der Superlative. Die Laternen der Malls sind mit leuchtenden Girlanden verziert, wie im Ceasars Palace beispielsweise und vor lauter Glitzer weiß man gar nicht, wohin der Blick zuerst schweifen sollte. Im berühmten Bellagio Hotel am Strip beispielsweise, entsteht im Eingangsbereich eine absolut traumhafte und atemberaubende Weihnachtslandschaft mit riesigen Weihnachtsbäumen, geschmückter Decken mit gigantischen Kugeln, Zuckerstangen und Nikolausstiefeln. Oder auch Zugängen und Tunnels, in denen es tatsächlich schneite und vieles mehr. Wer mit Kindern und der gesamten Familie anreist, erlebt ein echtes Weihnachten mit so viel Glitzer und Glanz, mehr geht eigentlich schon nicht mehr.



Kinderaugen strahlen


Wer mit Kind und Kegel in Vegas zur Weihnachtszeit anreist,muss sich frühzeitig um gute Buchungen kümmern. Am besten schon im Herbst anfangen, um sich dann auch noch die besten und schönsten Zimmer in einem der bekannten und beliebten Hotels am Strip zu sichern. Diese Zeit ist natürlich weltweit die mit beliebteste Reisezeit für Vegas. Allerdings sollte man auch nicht vergessen, dass es zu dieser Zeit auch schon einmal recht warm werden kann. Also bloß keine Winterpullis und Schals oder Ähnliches in den Koffer packen, denn die Durchschnittstemperatur liegt in dieser Zeit bei rund 28 Grad°. Abends allerdings wird es schon einmal empfindlich kühl, und teilweise sogar Richtung 0-Grad-Grenze, was aber eher selten ist. Aber dennoch kein Grund, sich mit Winterjacke und Pudelmütze zu bewaffnen. Das Besondere an Weihnachten in Vegas ist wohl eher diese unwirkliche Glitzerwelt zu dieser Zeit ganz besonders zu verspüren. Denn nur wer die vielen geschmückten Hotels und Einkaufsmeilen, die verzierten Eingangsbereiche sieht, erinnert sich daran, dass Weihnachten ist. Sobald man nur einen einzigen Schritt nach Draußen macht, scheint einem die Sonne ins Gesicht und bei rund 26 Grad° könnte man glatt meinen, es wäre ein Sommerurlaub. Aber genau das macht Weihnachten in Vegas wohl aus.




Dieser Artikel wurde am Montag den 20.11.2017 18:44 erstellt und ist relavant zu Weihnacht, Christmas, X-Mas.