MGM Grand

Legendär, gigantisch und prominent - Das MGM Grand Hotel am Strip. > mehr erfahren

Viva Las Vegas


Das "Viva Las Vegas" trifft wohl auf kein anderes Hotel in der Stadt, die niemals schläft zu, wie das legendäre MGM. Kaum ein Boxkampf mit den Besten der Besten des Rings, wurde nicht in der weltbekannten Grand Garden Arena des Hotels ausgetragen. Größen wie David Copperfield oder der Cirque du Soleil und viele weitere Berühmtheiten finden im MGM Grand Hotel ihr Zuhause. Der Hotelkomplex mit seinen 5044 Zimmern und Suiten das drittgrößte Hotel in Vegas und besonders die Prominenz liebt die Großzügigkeit und das ausgesprochen hohe Luxusangebot dieser im Jahr 1993 errichtete Hotelanlage. Nicht umsonst gehört dieses Hotel mit seinen Lofts und Villen im Hotel zu den Leading Hotels of the world. Von erschwinglich, bis unermesslich sind die Zimmer- Loft- und Villenangebote des Hauses, somit ist das MGM Grand immer einen Besuch oder auch eine Übernachtung wert.



Die Höhle des Löwen - Wo Mike Tyson speiste und Evander Holyfield trainierte


Viele Menschen verbinden mit dem MGM automatisch auch spektakuläre Boxkämpfe. Kein Wunder, schließlich wurden seit Bestehen der MGM Garden Arena, die Platz für rund 15200 Zuschauer bietet, die größten Kämpfe der Boxgeschichte ausgetragen. Unter anderem auch der 2007 ausgetragene Kampf zwischen Floyd Mayweather und Oscar de la Hoya, der die bis dato höchste Börse einspielte. Ebenso diente das MGM als Kulisse für den erfolgreichen Film "Ocean's Eleven", mit Brad Pitt, George Clooney und anderen hochkarätigen Protagonisten. Wer also kleine Ausschnitte des MGMs sehen möchte, sollte sich diesen Film einmal anschauen.



Platz- und Serviceangebot


Das MGM bietet unermesslichen Platz und jede Menge Spielraum der Möglichkeiten. Zu der Arena reihen sich unter anderem weitere Theater, die mit spektakulären Auftritten, wie den Zauber- und Magiekünsten David Copperfields beispielsweise, das Publikum begeistert. Im unteren Bereich befindet sich das großzügig geschnittene Casino und wer mag, kann sich als Hotelgast im Grand Pool, einer tropischen Pool Area mit vier verschiedenen Pools und einem künstlichen Backlot River, abkühlen. Das Flanieren durch die kleine Einkaufsstadt im Erdgeschoss ist wie bei allen anderen Hotels jederzeit möglich und dazu müsste man genau genommen noch nicht einmal die Hotelanlage verlassen. Von Bars, über Bistros und Cafés, bis hin zu einfachen und preisgekrönten Restaurants, wie dem Joel Robuchon, einem Restaurant mit französischer Spitzenküche, oder dem bekannten Steakhouses Tom Colicchio´s Craftsteak. Alles ist Haus im Haus und unter einem Dach erlebbar.



Beste Lage am Strip


Das MGM gilt als Top-Hotel mit Toplage am Strip. Pompös ist nicht nur die Einrichtung des Hauses, sondern auch das Herz. Der Löwe, das Wahrzeichen des Hotels und der Name MGM wurden nicht unabsichtlich gewählt und sollen die Verbindung mit den großen Hollywood Studios, Metro-Goldwyn-Mayer (MGM), dessen Markenzeichen der Löwe symbolisiert, darstellen. 2006 wurde anstatt des ursprünglichen Vergnügungsparks im hinteren Bereich des Hotels, die gigantische Appartement-Hochaus Anlage "The Signature a MGM Grand" errichtet, mit mal eben 1728 Suiten. So bietet quasi das MGM, wenn man es genauer betrachtet, seinen Gästen insgesamt 6853 Zimmer an, von Standard, bis Lofts über zwei Etagen, luxuriösen Villen und Suiten an. Für jeden Geldbeutel also die passende Unterkunft. Die im klassischen Stil eingerichteten Standardzimmer mit Queensize-Betten, guter Sicht zum Teil zum Strip und zwei kostenlosen Buffets für zwei Personen, sind beispielsweise im Februar ab 185 Euro pro Nacht buchbar. Nach Oben sind keine Grenzen gesetzt.