Ab nach Nevada zum Junggesellenabschied

Es ist die Stadt, die niemals schläft und sieht man sie von oben gleicht sie einem Lichtermeer aus bunt funkelnden Sternen. Sin City wird sie im Fachjargon genannt und einmal im Leben heißt es, sollte man Las Vegas erlebt und gesehen haben. In Vegas kann gefeiert werden und die Stadt des Glücksspiels schlecht hin, wird jedes Jahr von Millionen Besuchern heimgesucht, die ausgelassen Party machen wollen und daneben alle Annehmlichkeiten und Besonderheiten dieser einzigartigen Glitzerstadt inmitten der Wüste Nevadas erleben wollen. > mehr erfahren


Für Junggesellenabschiede nahezu die perfekte Stadt. Denn der außergewöhnliche Gigantismus dieser Stadt, der gepaart ist mit Luxusunterkünften in ausgefallenen Hotels und einer Attraktion nach der anderen und der Möglichkeit wann immer es einem danach ist dem Glücksspiel frönen zu können, runden das Bild von Las Vegas ab. Wer mit seinen Kumpels oder besten Freunden so richtig Party machen will, bevor er unter die Haube kommt, ist in Cin City am richtigen Fleck.



Hangover inbegriffen



Spätestens seit die Hangover Filme ihre Erfolge feierten ist Las Vegas für Junggesellenabschiede erst recht bekannt und beliebt. Nicht umsonst pilgern jedes Jahr Tausende in die Glitzerstadt, um noch einmal so richtig das Junggesellendasein ausgiebig und grenzenlos feiern zu können. In Vegas ist fast alles möglich und die Freiheiten dies nach Lust und Laune mit Freunden und Kumpels zu tun, ebenfalls. Inmitten des Bundesstaates Nevada eröffnet sich quasi eines der schönsten Party- und Spielerparadiese weltweit. Für den Junggsellenabschied also die perfekte Bühne. Wer die Trilogie Hangover einmal gesehen hat, weiß von der Größe und dem Gigantismus dieser Stadt und auch von ausgiebigen Partys in der Nacht und am Tag. Vegas schläft bekanntlich nie, umso mehr kann gefeiert werden, bis zum Morgen, oder in die Nacht. Je nachdem wann und wie man anfängt...



Der perfekte Auftritt



Damit man auch beim JGA so stilvoll wie möglich auftreten kann, ist die Limo einfach ein absolutes Muss. Überall in Vegas gibt es Möglichkeiten, dass man ganz einfach eine Limousine mieten kann. Desto länger, umso spektakulärer natürlich und deshalb sollte man frei nach dem Motto an diesem Tag handeln: Think big und nicht kleckern, sondern lieber klotzen. Die Kumpels können dann standardgemäß direkt am Hotel abgeholt werden und zum Spielcasino oder der nächsten Bar gefahren werden. Wer einen Umweg einplanen möchte, damit man schon in der Limo selbst "vorglühen" und Party machen kann, sollte dies einfach kurz bei der Anmietung kundtun. Dies kommt häufig vor und wird manchmal sogar als Komplettpaket mit angeboten. Das Cruisen durch die Stadt auf dem legendären Strip bei Nacht hat sicherlich etwas Magisches und Unvergessliches.



Action und Attraktionen



Wer beim Gesamtaufenthalt in Las Vegas zum JGA nicht nur komatös im Bett abhängen möchte, kann auch auf Action pur setzen. Denn es werden besonders für diese Feiern auch Extratipps angeboten. So kann man beispielsweise einen Cocktailkurs mit den Freunden und Kumpels zu Beginn des Aufenthalts belegen, um Cocktails dann ganz cool und gekonnt zuhause selbst zu kreieren oder auch zu genießen. Denn im Anschluss kann man ruhig zum Feiern übergehen. Die Bars und Casinos, wie auch die vielen Attraktionen in Vegas selbst sind in der Regel 24/7 geöffnet. Für Action sorgen allerdings auch rasante Fahrten mit einem Quad durch die Wüste Nevadas, ein Ausritt mit Cowboys in den Sonnenuntergang hinein und im Anschluss am Lagerfeuer den Maiskolben bräunen und die Marshmallows. Auch abenteuerliche Motorradtouren gibt es, die über den Highway je nachdem in Richtung Los Angeles führen können. Wer beides kombinieren will und zudem auch noch im Freundeskreis Zweirad-Fans hat, dann mal los! Denn das Gefühl von grenzenloser Freiheit und den Ritt auf dem Highway to hell auf einer echten Harley zu spüren. Was kann dieses Feeling dann noch toppen!



Glücksspiele nutzen



Die Möglichkeit auf einem Schlag an Pokertischen mit echten Profis aus allen Bundesstaaten der USA und der Welt zu sitzen und zu schwitzen. Oder beim Blackjack zu gewinnen und den einarmigen Banditen wann immer es einem danach ist, zu bedienen. Dies ist in Vegas rund um die Uhr möglich. Dafür ist nun mal Cin City bekannt und beliebt. Doch man sollte generell, besonders wenn der Alkoholpegel schon etwas angestiegen ist, sich Grenzen setzen bei Einsätzen und Limits. Denn nicht selten wird aus den Vollen geschöpft, ohne nachzudenken und die Erkenntnis etwas über die Stränge geschlagen zu haben, folgt stehenden Fußes spätestens dann, wenn die Heimreise ansteht.


Dieser Artikel wurde am Montag den 09.11.2020 18:51 erstellt und ist relavant zu Junggesellenabschied, Party, Las Vegas, Reise.