Amerikanische Einreisebestimmungen - was man vor der Abreise bedenken sollte

Amerika, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Ein Traumland und Reiseziel für viele Menschen auf der ganzen Welt. Ob es sich um eine Wanderreise handelt, um die einsamen Bergwelten und Naturschönheiten des Landes zu entdecken, oder um den wunderschönen wie aufregenden Westen des Landes zu erobern und vieles mehr. Die USA gehört noch immer zu den Top-Reisezielen vieler Urlauber und auch Aussteiger. > mehr erfahren


Und wer sich den Westen aus der Nähe betrachten möchte, der kommt an der einzigartigen Glitzerstadt Las Vegas in der Wüste Nevadas einfach nicht herum. Diese Stadt ist ein Muss und gehört immer mit auf der Liste der Hotspots. Doch wie sieht es eigentlich aus mit den Einreisebestimmungen des Landes? Was benötigt man hierfür und was muss man im Vorfeld vor der Anreise und auch währenddessen wissen? Hier sind schon einmal einige Tipps und Anregungen, wie man ganz entspannt und sicher in die Statten einreisen kann.



Formalitäten erledigen



Als erstes ist bei der Buchung einer Amerikareise wichtig, dass man das ESTA USA Formular beantragt, ausfüllt und absendet. Das Formular kann etwa sechs bis acht Wochen vor Reiseantritt im Voraus für alle Reisenden online beantragt werden. Spätestens sollte dieses Formular aber 72 Stunden vor Reiseantritt beantragt und abgeschickt sein. Die jeweiligen Fragen bei der Beantragung sollte genaustens und präzise beantwortet werden. Denn schon ein einziger falsch eingesetzter Haken hinter einer Frage kann schon das Aus für die Einreise sein und sogar nachhaltig wirken. Die Kosten für den ESTA-Antrag sind gering und durchaus bezahlbar.



Wichtig: Die kurzfristige Beantragung am Flughafen vor dem Abflug selbst ist nicht mehr möglich. Mit der Esta-Genehmigung kann ein Tourist letztlich aus Deutschland und anderen Teilnehmerstaaten des Visa-Waiver-Programms ohne Visum in die USA einreisen.



Visa-Waiver-Programm



Entstanden ist dieses Programm, um die Einreise in die Staaten ohne Visum zu ermöglichen. Die Einreise beschränkt sich mit Esta auf die üblichen 90 Tage. Dies gilt für die Einreise bei touristischen wie auch geschäftlichen Zwecken. Umso wichtiger ist es dann, bei der Beantragung und dem Ausfüllen des Esta Antrages, dass alle Fragen wahrheitsgemäß und sorgfältig beantwortet werden. Dieser Vorgang kann sich nämlich bei der Einreise vor Ort in Amerika selbst am Flughafen beim Passieren der Passkontrolle erneut in kleinerem Rahmen wiederholen. Hier ist es wichtig, dass die Beantwortung der Fragen identisch sind. Auch wenn die am Visa-Waiver-Programm beteiligten Länder grundsätzlich für das Programm zugelassen sind und eine visumfreie Einreise für die USA beantragen können, gelten teilweise dennoch länderspezifische Besonderheiten. Darunter zählt zum Beispiel die Gültigkeit des Reisepasses.



Länder, die dem Six Month Club angehören brauchen lediglich einen Reisepass vorweisen, der noch bis zum Datum der Ausreise gültig ist. Es gibt aber auch Länder, wo der Reisepass noch mindestens sechs Monate Gültigkeit besitzen muss. Der Reisepass muss also immer mitgeführt werden und wer in den Staaten Auto fahren möchte, benötigt einen internationalen Führerschein inklusive des nationalen Führerscheins. Wer nur einen von beiden beim Fahren in der USA bei sich trägt, muss mit empfindlichen Strafen rechnen und damit ist generell in den Statten nicht zu Spaßen.


Dieser Artikel wurde am Samstag den 04.01.2020 14:30 erstellt und ist relavant zu Visa-Waiver, ESTA, USA-Reise.