Online Sportwetten boomen auf der ganzen Welt

Die Chance auf einen großen Gewinn lässt schon seit vielen Jahrtausenden Menschen auf den Ausgang von Sportereignissen tippen. Anfangs waren sie noch in den großen Arenen anwesend und gaben zum Beispiel im antiken Rom vor den Augen mächtiger Kaiser ihre Tipps ab. Später etablierten sich Buchmacher, die ermöglichten auch fern von der Rennbahn oder dem Stadion Tipps abzugeben. > mehr erfahren


Ein weiteres einschneidendes Ereignis war die Öffnung von Wettbüros. In den letzten Jahren werden sie oft von online Betreibern abgelöst. Vor allem in den USA hat sich in den beiden letzten Jahren auf dem Wettsektor viel getan. Grund dafür ist eine Entscheidung des Supreme Courts.



Sportwetten online boomen dank neuer Entwicklungen



Über viele Jahre liefen in den USA Wettanbieter Sturm gegen ein im Jahr 1992 installiertes Gesetz. Dieses hatte Sportwetten nur im Bundesstaat Nevada erlaubt. Die als Professional and Amateur Sports Protection Act bekannte Regelung war vor allem dem Bundesstaat Nevada ein Dorn im Auge. Immerhin befindet sich hier mit Atlantic City nach Las Vegas die zweitgrößte Glückspielmetropole des Landes. Im Mai 2018 erfolgte schließlich der Beschluss, dass künftig die US-Bundesstaaten selbst regeln können, wie sie Sportwetten regeln.



Bereits im Vorfeld der Abstimmung zeigten 32 Bundesstaaten Interesse daran, Sportwetten innerhalb der nächsten 5 Jahre zu legalisieren. Die Entscheidung des Supreme Court am 14. Mai 2018 löste einen wahren Hype rund um Sportwetten in den USA aus. Bereits am 14. Juni 2018 öffneten in Atlantic City die ersten online Wettbüros, die in nur einem Jahr 2,6 Milliarden USA Dollar umsetzten. Insgesamt eröffneten mehr als zwei Dutzende Betreiber Wettbüros und setzen in nur 12 Monaten sage und schreibe 5 Milliarden Dollar um. Von der Öffnung des Marktes profitieren jedoch nicht nur online Wettbüros: Vielmehr profitiert auch der Staat: rund 55 Millionen an Steuern wurden seit der Öffnung des Marktes in die öffentlichen Kassen gespült.



Überblick beliebter Wettarten



Als Grundform aller Wetten ist die Einzelwette bekannt. Dabei geht es darum, den richtigen Sieger herauszufinden. Gewettet werden kann auf Sieg, Niederlage oder bei manchen Sportarten wie Fußball oder Eishockey auch auf Unentschieden. Bei einer Ergebniswette muss das exakte Resultat vorhergesehen werden. Ein Beispiel ist, dass die Bundesligamannschaft X gegen die Mannschaft Y mit 3:0 gewinnt. Die Chance bei einer Ergebniswette zu gewinnen ist geringer als bei einer Einzelwette. Dafür sind die Gewinne dabei höher.



Ein weiterer wichtiger Begriff, den Wettkunden kennen sollten ist die Quote. Das ist jener Faktor, mit dem der Einsatz multipliziert wird, um den Gewinn auszurechnen. Komplizierter ist der Ablauf einer Kombiwette. Dabei wird der Einsatz auf verschiedene Spiele aufgeteilt. Auch das überall beliebte Toto funktioniert nach diesem Prinzip. Nur wer den Ausgang mehrere Spiele richtig errät, kassiert den Gewinn. Wie viele Wetten miteinander kombiniert werden dürfen, hängt vom Wettbüro ab. Dadurch, dass die Quoten der einzelnen Spiele miteinander multipliziert werden, lassen sich relativ hohe Gewinne mit einer Kombinationswette erzielen. Diese Wettart birgt jedoch auch ein Risiko: Ist nur einer der Tipps falsch, bleibt der gesamte Einsatz im Online Wettbüro.



So findet man einen seriösen Wettanbieter



Dass online zu wetten immer beliebter ist, haben schon viele Anbieter erkannt. Einer nach dem anderen öffnet seine virtuellen Wettbüros, für Kunden ist es oft schwierig sich bei Sportwetten online einen Überblick zu verschaffen. In den Suchmaschinen gibt es zahlreiche Treffer und gerade Einsteiger sind bei der Auswahl überfordert. Statt vorschnell Namen und E-Mail-Adresse im Zuge einer Registrierung bekanntzugeben, sollten sich Interessenten besser einen Überblick der Leistungen verschaffen. Unter anderem geht es um folgende wichtige Punkte:



  • Übersichtlichkeit der Webseite: auf den Homepages seriöser Anbieter finden sich Neukunden rasch zurecht
  • Ein Geschäftsführer wird mit Namen erwähnt: Ein Blick ins Impressum lohnt sich
  • Seriöse Betreiber bieten die Möglichkeit, einen Kundenservice auf verschiedenen Kanälen zu kontaktieren: Video Chat, Anrufe oder E-Mail sind einige der Möglichkeiten
  • Auch das Bekenntnis zum Spieler- und Sicherheitsschutz zeichnet seriöse Anbieter aus

Für welches Online Wettbüro sich Kunden letztendlich entscheiden, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Relevant ist natürlich, ob die Lieblingssportart überhaupt angeboten wird. Beim beliebten Fußball, Eishockey oder auch Pferderennen gibt es in der Regel damit keine Probleme.



Einer der Gründe, warum die Entscheidung auf ein bestimmtes Wettbüro fällt liegt an den Zahlungsmodalitäten. Bei online Wettbüros stehen verschiedene Optionen zur Auswahl. Bei renommierten Anbietern zahlen Kunden zum Beispiel mit Kreditkarte. Die meisten Wettbüros akzeptieren Visa und Mastercard. Auch E-Walletanbieter wie PayPal kommen bei den meisten Kunden gut an. Da manche Kunden Wert darauflegen, dass die Abrechnung des online Wettbüros nicht auf dem Kontoauszug der Bank aufscheint, ist auch die anonyme Paysafecard eine Option. Ebenso wichtig wie die Einzahlungen sind auch die Auszahlungen. Schließlich registrieren sich Kunden in der Hoffnung auf einen Gewinn bei einem online Wettbüro.


Dieser Artikel wurde am Freitag den 24.01.2020 21:34 erstellt und ist relavant zu Sportwetten, Wettanbieter, Onlinewetten.